Das EU-geförderte Telemedizin-Netzwerkprojekt „Momentum“ hat eine Liste mit 18 Stichworten veröffentlicht, die wesentlich für einen erfolgreichen Einsatz von Telemedizin in der routinemäßigen Gesundheitsfürsorge sind. Die Faktoren sind:

  1. Überprüfen Sie, dass eine kulturelle Bereitschaft für Telemedizin besteht.
  2. Stellen Sie die Führung durch eine Führungspersönlichkeit sicher.
  3. Identifizieren Sie ein zwingendes Bedürfnis.
  4. Bündeln Sie die notwendigen Ressourcen für eine nachhaltige Einführung.
  5. Adressieren Sie die Bedürfnisse von Primärkunden.
  6. Beziehen Sie Experten und Entscheidungsträger aus der Gesundheitsversorgung mit ein.
  7. Bereiten Sie einen Business Plan vor und setzen Sie diesen um.
  8. Bereiten Sie einen Änderungsmanagementplan vor und setzen Sie diesen um.
  9. Stellen Sie den Patienten in den Mittelpunkt ihrer Dienstleistung.
  10. Stellen Sie sicher, dass Ihre Leistungen legal sind.
  11. Lassen Sie sich von Rechts-, Ethik-, Datenschutz- und Sicherheitsexperten beraten.
  12. Wenden Sie alle relevanten Rechts- und Sicherheitsvorschriften an.
  13. Stellen Sie sicher, dass sowohl Anbieter als auch Nutzer von Telemedizin für Datenschutz sensibilisiert werden.
  14. Stellen Sie die nötige IT und eHealth-Infrastruktur bereit.
  15. Entwickeln Sie eine benutzerfreundliche Technologie.
  16. Überwachen Sie Ihren Service.
  17. Pflegen Sie bewährte Praktiken in Ihren Lieferantenverhältnissen.
  18. Stellen Sie sicher, dass die Technologie Potential für Aufwertung hat („Think big“).
RA Dr. Roderic Ortner, LL.M.

Beitrag von RA Dr. Roderic Ortner, LL.M. (4 Beiträge)

Rechtsanwalt, BHO - Baumann Heinrich Ortner Rechtsanwälte und Patentanwalt Partnerschaft mbB
Herr Rechtsanwalt Dr. Roderic Ortner ist spezialisiert auf das Vergabe- und IT-Recht im Gesundheitssektor einschl. Fragen zu eHealth, Datenschutz und Compliance. Zu seinen Mandanten gehören internationale Konzerne, mittelständische Unternehmen sowie die öffentliche Hand. Dr. Ortner studierte Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln und an der Amsterdam Law School. Dort erwarb er einen Master of Laws im Europäischen und Internationalen Umweltrecht mit einer Abschlussarbeit über genetisch veränderte Organismen im Gemeinschaftsrecht. Seine Wahlstation absolvierte er bei der Deutschen Botschaft in Bangkok. Nach dem 2. Staatsexamen promovierte er bei Professor Dr. Ehricke an der Universität zu Köln zu Konzessionsvergaben. Als Rechtsanwalt arbeitete er zunächst bei einer auf Technik- und Umweltrecht spezialisierten Sozietät in Köln und anschließend mehrere Jahre in München bei der internationalen Sozietät Bird & Bird LLP.

Kontakt:
roderic.ortner@bho-legal.com
http://www.bho-legal.com

Co-Autoren:

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>